Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Leipheim/A8: Auffahrunfall durch unangepasste Geschwindigkeit
Verkehrsunfall A8 zwischen Leipheim und Günzburg am 17.01.2020

Leipheim/A8: Auffahrunfall durch unangepasste Geschwindigkeit

Auf der Autobahn 8 kam es am 17.01.2020, Höhe Leipheim, zu einem Auffahrunfall, bei dem letztlich vier Fahrzeuge beschädigt wurden.
Um 21.15 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Pkw-Fahrer die A 8 in Fahrtrichtung München. Im Bereich der Anschlussstelle Leipheim fuhr er aufgrund der durch die Gischt – es herrschte ein Regenschauer – eingeschränkten Sicht auf den vor ihm fahrenden Pkw eines 34-Jährigen auf. Das Fahrzeug des 53-Jährigen geriet daraufhin ins Schleudern und prallte gegen einen von einem 40-Jährigen geführten Sattelzug. Im weiteren Verlauf fuhr eine 36-Jährige mit ihrem Pkw über die auf der Fahrbahn zurückgebliebenen Fahrzeugteile. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 16.500 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Leipheim sicherte die Unfallstelle ab. Die Fahrbahn in Richtung München musste für einige Zeit komplett gesperrt werden. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswägen und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst vor Ort, um die Beteiligten zu sichten. Eine Streife der Autobahnpolizei Günzburg kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Anzeige