Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Exhibitionist zeigt sich in Senden – Zeugen gesucht
Exhibitionist Mantel
Symbolfoto: Hans-Joerg Hellwig - Fotolia

Exhibitionist zeigt sich in Senden – Zeugen gesucht

Am vergangenen Wochenende wurden der Polizei Senden bzw. der Polizei Weißenhorn zwei Fälle von exhibitionistischen Handlungen im Bereich des Radwanderweges entlang der Iller mitgeteilt.

Der erste Fall ereignete sich am Samstagvormittag, den 22.02.2020, zwischen 10.15 Uhr und 10.35 Uhr. Eine 33-jährige Frau ging auf der württembergischen Illerseite auf Höhe der Auseen spazieren, als ihr auf bayerischer Seite ein Mann auffiel. Dieser ließ seine Hose herunter und manipulierte an seinem Glied. Die Geschädigte reagierte richtig und verständigte die Polizei. Der Mann setzte sich sodann auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Ausee davon.

Der zweite Fall ereignete sich am Sonntagnachmittag, den 23.02.2020, gegen 17.00 Uhr. Eine 49-jährige Frau ging hierbei auch im Bereich der Auseen spazieren. Hierbei traf sie ebenfalls einen Mann, der an seinem Glied manipulierte. Als die Frau sich diesem näherte, rannte er davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Polizei geht von einem Täter aus
Derzeit ist in den beiden Fällen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem und demselben Täter auszugehen. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibungen dürfte es sich beim Täter um einen ca. 40 – 50 Jahre alten Mann mit korpulenter Erscheinung handeln. Möglicherweise trat die Person bereits öfters in Erscheinung. Weitere Geschädigte oder Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Senden unter der Telefonnummer 07307/91000-0 in Verbindung zu setzen.

Anzeige
WhatsApp chat