Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg/B17: Autofahrer verursacht betrunken Unfall und flüchtet
Polizeikontrolle
Symbolfoto: Björn Wylezich - Fotolia

Augsburg/B17: Autofahrer verursacht betrunken Unfall und flüchtet

Alkohol hat am Steuer schlichtweg nichts zu suchen. Dies bewies ein 47-Jähriger am Freitag, den 28.02.2020, gegen 20.45 Uhr.
Der Mann war mit seinem Fiat auf der B17 in Richtung Süden unterwegs. Auf Höhe der Ausfahrt Leitershofer Straße betätigte er mehrfach gegenüber einem anderen Autofahrer die Lichthupe. Als dieser daraufhin die Fahrspur wechselte, touchierten sich die beiden Fahrzeuge. Da der 47-Jährige ohne Anzuhalten weiterfuhr, alarmierte der Unfallgegner sofort via Notruf die Polizei. Der Fahrer des Fiats verließ anschließend die B17 und fuhr kurz vor der Friedrich-Ebert-Straße über eine Verkehrsinsel. Auf Höhe Alter Postweg passierte der Mann trotz roter Ampel eine Kreuzung. Sein Unfallgegner musste daraufhin die Verfolgung aufgeben.

Kurz darauf beendete aber eine Polizeistreife die gefährliche Fahrt des 47-Jährigen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Folge war die vorgeschriebene Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Der Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Anzeige
WhatsApp chat