Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Lechhausen: Frontal gegen Baumstumpf gekracht – Abgedriftet oder eingeschlafen?
Rettungswagen Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Lechhausen: Frontal gegen Baumstumpf gekracht – Abgedriftet oder eingeschlafen?

Am 01.03.2020, gegen 09.45 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Blücherstraße in Augsburg gerufen.
Auf einem dortigen Parkplatz verlor ein 28-jähriger Hyundai-Fahrer offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal gegen einen dortigen Baumstumpf. Durch den Aufprall wurde sein nichtangegurteter, stark alkoholisierter 24-jähriger Beifahrer gegen die Windschutzscheibe geschleudert und zog sich dabei Kopfverletzungen zu, die anschließend in der Uniklinik behandelt werden mussten. Der Fahrer selbst war angegurtet und nicht alkoholisiert. Er blieb unverletzt und gab als Unfallursache an, dass er beim Fahren eingeschlafen sei. Eher wahrscheinlich ist jedoch, dass er vermutlich Driftübungen machte und dabei die Kontrolle verlor. Der hierbei entstandene Sachschaden an seinem Auto beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Der 28-Jährige wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter 0821/323-2310 bei der Polizeiinspektion Augsburg Ost zu melden.

Anzeige