Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Vöhringen: Trotz Vollbremsung auf Vordermann gekracht
Auffahrunfall Kollissionsalarm Tacho
Symbolfoto: bluedesign - Fotolia

Vöhringen: Trotz Vollbremsung auf Vordermann gekracht

Einen Auffahrunfall mit rund 11.000 Euro Gesamtsachschaden verursachte am 11.03.2020 eine Autofahrerin bei Vöhringen.
Am Mittwochnachmittag fuhr eine 22-jährige Pkw-Fahrerin auf der Kreisstraße NU 14 in östlicher Richtung. Etwa 200 Meter vor der Autobahnanschlussstelle übersah sie, dass ein vor ihr fahrendes Auto verkehrsbedingt stark abbremsen musste. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte die 22jährige einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Verletzt wurde bei der Kollision niemand, teilt die Polizeiinspektion Illertissen mit. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 11.000 Euro.

Anzeige