Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Waltenhofen/B19: Rund 17.000 Euro Schaden durch umgekippten Lkw-Anhänger
Polizeifahrzeug seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Waltenhofen/B19: Rund 17.000 Euro Schaden durch umgekippten Lkw-Anhänger

Am 18.03.2020, gegen 17.00 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 19 bei Waltenhofen ein Verkehrsunfall, bei dem der Anhänger eines Lkw umkippte.
Ein 27-Jähriger befuhr mit seinem Lkw MAN mit Hänger die B 19 in Fahrtrichtung Kempten. Kurz vor der Ausfahrt Waltenhofen befand er sich auf dem rechten Fahrstreifen und kam aus bislang nicht geklärter Ursache mit seinem Fahrzeug ins Schlingern. Der Lkw schaukelte sich dadurch auf, drehte sich und der mit Kies beladene Anhänger kippte um. Bei dem Unfall wurde weder der Lkw-Fahrer, noch ein anderer Verkehrsteilnehmer verletzt.

Die B 19 musste in Fahrtrichtung Norden für circa vier Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde bei Martinszell durch die Straßenmeisterei abgeleitet. Der Anhänger musste abgeschleppt werden. Der Schaden an Lkw und Hänger beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Zudem wurden beim Unfall noch 16 Felder Schutzplanke im Wert von rund 7.000 Euro beschädigt.

Anzeige
WhatsApp chat