Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Vöhringen: Polizei entdeckt bei Kontrolle frischen Unfallschaden
Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle
Halt-Stopp-Kelle der Polizei bei einer Verkehrskontrolle.

Vöhringen: Polizei entdeckt bei Kontrolle frischen Unfallschaden

Am 21.03.2020 wurde ein 22-jähriger Autofahrer, Hyundai, aufgrund seiner auffälligen Fahrweise in der Friedhofstraße in Illertissen, gegen 23.15 Uhr, von Beamten der Polizei Illertissen einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Dabei bemerkten die Ordnungshüter beim Fahrzeugführer sofort deutlichen Alkoholgeruch. Zudem wies der Hyundai einen frischen Frontschaden auf. Das vordere amtliche Kennzeichen fehlte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest beim 22-Jährigen ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Er räumte auf Vorhalt ein, dass er mit seinem Pkw an einer Tankstelle in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Vöhringen, ein Verkehrszeichen touchiert habe. Danach hätte er, ohne dies offiziell gemeldet zu haben, die Unfallstelle verlassen. Der Beschuldigte musste schließlich eine Blutprobe abgeben und sieht mehreren Strafanzeigen entgegen.

Bei der folgenden Überprüfung der besagten Tankstelle bestätigten sich die Angaben des 22-Jährigen. Das bis dato fehlende amtliche Kennzeichen des Hyundai konnte vor einem beschädigten Verkehrszeichen aufgefunden werden. Der Sachschaden an diesem wird auf rund 100 Euro, am Pkw des BES auf etwa 850 Euro geschätzt.

Anzeige
WhatsApp chat