Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Unfallflucht und Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot
Polizeifahrzeug Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Unfallflucht und Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot

Am Montagmorgen, den 23.03.2020, gegen 10.30 Uhr, fuhr ein Sattelzug trotz bestehendem Durchfahrtsverbot von Neu-Ulmer Seite kommend über die Gänstorbrücke, touchierte dort die aufgestellten Begrenzungen und beschädigte mehrere Verkehrszeichen. Der Schaden an den Verkehrszeichen allein beläuft sich auf ca. 200 Euro. Der 42-jährige Fahrzeugführer fuhr dann, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, weiter, konnte aber nach sofort eingeleiteter Fahndung von einer Ulmer Polizeistreife in der Wielandstraße angehalten werden. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und dem Verstoß gegen das Durchfahrtsverbot nach der Straßenverkehrsordnung eingeleitet.

Anzeige
WhatsApp chat