Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Raum Weißenhorn: Mehrere Personen ignorieren die Ausgangsbeschränkung
Auto waschen Waschanlage
Symbolfoto: Dariusz Sankowski

Raum Weißenhorn: Mehrere Personen ignorieren die Ausgangsbeschränkung

Die Polizeiinspektion Weißenhorn stellte am gestrigen Mittwoch, den 01.04.2020, wieder mehrere Verstöße gegen die Aufenthaltsbeschränkung, welche Anzeigen nach sich zogen.

Am Mittwochabend sah eine Polizeistreife drei junge Männer, die sich am Parkplatz des Waldfriedhofes getroffen hatten. Angesichts des Streifenwagens flüchtete einer der drei zu Fuß. Die anderen beiden, 17 und 18 Jahre alt, wurden kontrolliert und konnten keinen triftigen Grund für ihre Anwesenheit vorbringen. Sie erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit einem Bußgeld.

Ein 18- und ein 25-Jähriger waren am Mittwochabend aus Ulm mit dem Pkw nach Oberhausen gefahren, um dort auf dem örtlichen Fußballplatz zu spielen. Das angebrachte Verbotsschild der Stadt Weißenhorn ignorieren sie. Auch diese beiden müssen nun mit einem Bußgeld rechnen.

An der Autowaschanlage im Eschach wurden gestern Abend zwei Personen angetroffen, die dort ihre Fahrzeuge reinigten. Ein 25-Jähriger war eigens von Illerrieden nach Weißenhorn gefahren, um hier sein Auto zu waschen. Ein gleichaltriger Fahrzeugbesitzer kam aus Senden, ebenfalls um hier sein Auto zu säubern. Da dies im privaten Bereich keinen triftigen Grund darstellt, seine Wohnung zu verlassen, erhalten beide Männer eine Bußgeld-Anzeige.

Anzeige
WhatsApp chat