Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Illertissen: Einbruch in Bäckerei – Frau tickt aus
Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Illertissen: Einbruch in Bäckerei – Frau tickt aus

In Illertissen musste die Polizei einen Einbruch in eine Bäckerei aufnehmen. Dabei kam es zu einem Vorfall mit einer Frau, welche die Polizei noch weiter beschäftige.

Am 08.05.2020 entwendeten vermutlich drei bislang unbekannte Täter zwischen 05:00 und 05.10 Uhr etwa zehn Getränkedosen im Wert von circa 10 Euro aus dem Kühlschrank einer Bäckerei am Martinsplatz. Um in das Geschäft zu gelangen, traten sie zuvor die elektrische Falteingangstüre mit Gewalt ein, so dass ein Gussteil der Verriegelung abbrach und ein Glasteil in den Verkaufsraum fiel. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Die im Laden befindliche Kasse wurde von den unbekannten Tätern nicht angegangen. Der Einbruch wurde erst gegen 07.00 Uhr von einer Angestellten bemerkt. Vor dem Eingangsbereich konnten drei Fahrräder aufgefunden werden, mit denen die Beschuldigten eventuell zum Tatort gelangt sein könnten. Da es sich um Herrenräder, genauer um Jugendräder, handelt, besteht der Verdacht, dass es sich bei den Tatverdächtigen um männliche Jugendliche gehandelt handeln könnte. Die Fahrräder wurden von den Beamten zur Spurensicherung sichergestellt. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Illertissen unter Telefon 07303/9651-0 erbeten.

44-Jährige greift Bäckereipersonal an und leistet Widerstand
Gegen 07.15 Uhr betrat eine 44-Jährige eine Bäckerei am Martinsplatz in Illertissen und schrie die Verkäuferinnen an. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Illertissen in der Bäckereifiliale, um den oben genannten Einbruch aufzunehmen. Aufgrund ihres beschriebenen auffälligen Verhaltens wurde der 44-Jährigen von den Beamten ein Platzverweis erteilt. Diesem kam sie schließlich auch nach.

Anschließend begab sie sich zu der anderen Filiale der Bäckerei in der Straße Auf der Spöck. Dort benahm sie sich ebenfalls unhöflich und wurde deshalb vom Personal des Geschäfts verwiesen. Beim Hinauslaufen schlug sie mit einem Einkaufskorb in Richtung des 54-jährigen Konditormeisters. Dieser konnte den Angriff in Richtung seines Kopfes mit seiner linken Hand abwehren, erlitt dadurch jedoch eine Schürfwunde an seiner Hand und Schmerzen im Arm.

Im weiteren Verlauf lief die Angreiferin wieder zum Martinsplatz. Dort konnte sie von Beamten der Polizeiinspektion Illertissen angehalten werden. Bei der folgenden Personalienfeststellung trat die Beschuldigte einen Polizisten gegen die Schulter. Gegen die anschließende Festnahme setzte sich die 44-Jährige zur Wehr und verletzte dabei einen weiteren Beamten am Knie. Ein polizeiliches Funkgerät wurde während der Widerstandshandlungen beschädigt. Da die Aggressorin eine leichte Verletzung an ihrer Lippe erlitt, wurde sie einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Gegen die 44-Jährige werden mehrere Strafanzeigen erstellt.

Anzeige
WhatsApp chat