Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Königsbrunn: Wohnung eines 31-Jährigen nach Bedrohung durchsucht
Polizeifahrzeug Heck 110
Symbolfoto: Mario Obeser

Königsbrunn: Wohnung eines 31-Jährigen nach Bedrohung durchsucht

Nach einer Bedrohungslage wurde bei einem 31-jährigen Beschuldigten in dessen Wohnung in Königsbrunn nach Einholung eines Durchsuchungsbeschlusses am 14.05.2020 nach Schusswaffen durchsucht.
Die Wohnungsdurchsuchung wurde unter Leitung der Polizeiinspektion Bobingen mit Einsatzkräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei noch am Donnerstagabend durchgeführt. Die Kräfte der Bereitschaftspolizei waren planmäßig im Dienstbereich der Präsidiums Schwaben Nord eingesetzt und unterstützten die Polizei Bobingen bei der Durchsuchung. Im Zuge der Durchsuchung konnten eine Schreckschusswaffe und zwei Spielzeugwaffen beim Beschuldigten aufgefunden und sichergestellt werden.

Anmerkung: Der Erwerb einer Schreckschusswaffe ist grundsätzlich erlaubnisfrei, wenn der Erwerber das 18. Lebensjahr vollendet hat. Sachbearbeitende Dienststelle im vorliegenden Fall ist die Polizeiinspektion Donauwörth, die von der Polizeiinspektion Bobingen unterstützt wurde.

Anzeige
WhatsApp chat