Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Neu-Ulm: Angetrunkene mit Pkw und E-Scooter unterwegs
E-Scooter Fahrer
Symbolfoto: expressiovisual - Fotolia

Neu-Ulm: Angetrunkene mit Pkw und E-Scooter unterwegs

In der Nacht von Samstag, 23.05.2020, auf Sonntag, 24.05.2020, kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu mehreren Fahrten betrunkener Fahrzeugführer.

Gegen 21.30 Uhr wurde in der Ringstraße im Neu-Ulmer Stadtteil Burlafingen der Führer eines Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Laufe dieser Kontrolle konnte Atemalkoholgeruch bei dem 49-jährigen Neu-Ulmer festgestellt werden. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte eine Atemalkoholkonzentration von über 0,5 Promille. Der Mann wurde daraufhin zur Polizeiinspektion Neu-Ulm verbracht, wo ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Kennzeichen aus Papier
Gegen 00.15 Uhr wurde ein E-Scooter-Fahrer im Bereich der Reuttier Straße / Augsburger-Tor-Platz in der Neu-Ulmer Innenstadt festgestellt und ebenfalls einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Auch bei dem 35-jährigen Ulmer wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab ebenfalls eine Alkoholisierung von über 0,5 Promille, was ebenfalls dazu führte, dass die Weiterfahrt unterbunden und ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest auf der Dienststelle in Neu-Ulm durchgeführt wurde. Bei der näheren Inaugenscheinnahme des E-Scooter wurde des Weiteren festgestellt, dass das vorgeschriebene Versicherungskennzeichen lediglich aus Papier gefertigt war und kein gültiger Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand. Der Führer des Pkw muss mit einem empfindlichen Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen. Den E-Scooter-Fahrer erwartet neben einem Fahrverbot eine Strafanzeige.

Anzeige
WhatsApp chat