Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Merklingen/A8: Misslungenes Überholen endet mit mehrfachem Überschlag
adac rettungshubschrauber ulm christoph 22
Die H145 ist leistungsstärker, hat mehr Platz, mehr Reichweite und ist leiser als ihre Vorgänger. Foto: ADAC

Merklingen/A8: Misslungenes Überholen endet mit mehrfachem Überschlag

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am 25.05.2020 auf der Autobahn 8 bei Merklingen ereignete.
Gegen 13.20 Uhr befuhr die 46-jähriger Fahrerin eines Nissan die dreispurig ausgebaute A8 bei Merklingen auf dem rechten Fahrstreifen hinter einem Sattelzug. Sie wollte auf die mittlere Spur wechseln und übersah hierbei ein Fahrzeug auf dieser Spur. Die 33-jährige Fahrerin versuchte nach links auszuweichen, erkannte dort ein weiteres Fahrzeug und lenkte zurück, ihr Auto kam ins Schleudern und stieß zuerst gegen den Nissan und danach gegen das Heck des Sattelzugs. Durch den Aufprall wurde ihr Fahrzeug nach rechts in die Böschung geschleudert und überschlug sich mehrfach.

Die Fahrerin konnte schwer verletzt befreit werden und kam in eine Ulmer Klinik. Die Fahrerin des Nissan wurde leicht verletzt. An den beiden Autos und dem Sattelzug entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro.

Die mittlere und rechte Spur Richtung München musste für etwa zwei Stunden zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt werden. Neben der Polizei waren die Rettungsdienste, die Autobahnmeisterei und die Feuerwehr Dornstadt im Einsatz.

Anzeige
WhatsApp chat