Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ehingen: Messerstich nach Beziehungsstreit
Mann mit Messer in der Hand
Symbolfoto: nature scene - Fotolia

Ehingen: Messerstich nach Beziehungsstreit

Mit einer Stichverletzung musste am gestrigen Dienstag, den 26.05.2020, in Ehingen ein 63-jähriger Mann ins Krankenhaus.
Der Verletzung vorausgegangen war ein Streit zwischen einem 41-jährigen Verdächtigen und dessen Freundin. Die beiden sollen sich mittags in ihrer Wohnung in Ehingen zunächst gestritten haben. Im weiteren Verlauf soll der Verdächtige die Frau geschlagen haben, worauf sie zu einem 63-jährigen Bekannten, der auch in Ehingen wohnt, geflüchtet sei. Der Verdächtige ging zur Wohnung des 63-Jährigen und wollte dort mit seiner Freundin reden. Im Gespräch mit dem Mann, der sich dabei wohl aus einem Fenster gelehnt hatte, soll der Verdächtige ein Messer gezogen und einmal zugestochen haben. Danach flüchtete der 41-Jährige. Der 63-Jährige wurde am Oberkörper verletzt und der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Das hat der Mann zwischenzeitlich bereits wieder verlassen.

Im Rahmen der Fahndung traf die Polizei den Verdächtigen an seiner Wohnanschrift an und nahm ihn vorläufig fest. Er muss jetzt mit mehreren Strafanzeigen rechnen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Anzeige
WhatsApp chat