Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Dillingen: Versuchter Betrug unter falschem Firmennamen
Warnung vor Betrug
Symbolfoto: Mario Obeser

Dillingen: Versuchter Betrug unter falschem Firmennamen

Wegen eines verstopften Abflusses rief eine 55-jährige Dillingerin vergangenen Sonntagabend bei einem angeblichen Rohrreinigungsdienst an.
Dessen Telefonnummer recherchierte sie im Internet. Der Angerufene gab sich als Mitarbeiter einer ortsansässigen Rohrreinigungsfirma aus. Nach Benennung der Wohnadresse erschien ein bisher unbekannter Mann bei der Frau und verlangte im Vorfeld für die Arbeiten zunächst 350 Euro und gleich darauf 500 Euro. Weil die 55-Jährige den Auftrag nicht vergab, da ihr die Sache verdächtig vorkam, rückte der Unbekannte mit einem weinroten älteren Seat Altea XL mit Essener Kennzeichen unverrichteter Dinge wieder ab.

Nachdem es sich bei der angegebenen Rohrreinigungsfirma um einen Ein-Mann-Betrieb handelt und der Unbekannte nicht der Inhaber des Betriebs ist, wurden unter anderem Ermittlungen wegen versuchten Betrugs eingeleitet.

Beschreibung
Der Unbekannte wurde als etwa 30-jähriger 160 cm großer und kräftiger Mann, mit kurzen schwarz-grauen Haaren und Drei-Tage-Bart beschrieben. Bekleidet war er mit grauer Arbeitshose mit schwarzen Streifen, einem schwarzen T-Shirt und hellgrauer Jacke mit schwarzen Streifen. Er trug graue Turnschuhe und führte ein größeres Smartphone mit sich. Auffällig war ein Muttermahl an seinem rechten Ohr.

Die Polizeiinspektion Dillingen bittet Zeugen, die mit dem Unbekannten ebenfalls in Kontakt getreten waren oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben können, sich unter Telefon 09071/56-0 zu melden.

Anzeige