Home » Blaulicht-News » Landkreis Donau-Ries » News Raum Donauwörth » Donauwörth: Einiger Ärger am „Tuning“-Treffpunkt durch Unruhestifter
Geballte Faust
Symbolfoto: Ella_87 - Pixabay

Donauwörth: Einiger Ärger am „Tuning“-Treffpunkt durch Unruhestifter

Am in den Abendstunden regelmäßig von örtlichen Mitgliedern der sogenannten „Tuning“-Szene benutzten Parkdeck der Donau-Meile in der Dillinger Straße kam es in der Nacht zum 10.07.2020 zu einigen unschönen Szenen mit Polizeibezug.

Aggressiver 27-Jährige muss gefesselt werden
Zuerst pöbelte ab 23.00 Uhr ein höchst aggressiver 27-jähriger Donauwörther grundlos mehrere der jungen Leute an, welche sich mit ihren aufgereihten Fahrzeugen dort aufhielten. Im Verlauf der handgreiflichen Auseinandersetzung stieß er einen 19-jährigen Mertinger so stark nach hinten, dass dieser gegen das Fahrzeug einer 23-Jährigen krachte. Durch den wuchtigen Aufprall hinterließ dessen Körper eine Delle im Blech des hinteren, rechten Seitenteils des geparkten Audi. Eine inzwischen verständigte Streife der Polizeiinspektion Donauwörth zeigte den 27-Jährigen wegen Sachbeschädigung und versuchter Körperverletzung an. Die Beamten sprachen zudem einen polizeilichen Platzverweis aus. Diesem leistete der Mann zunächst keine Folge. Nachdem er sich weiterhin unkooperativ und stark aggressiv zeigte, musste der Donauwörther bis zum Abschluss der Anzeigenaufnahme gefesselt werden.

Betrunkener muss mit zur Polizei
Nur wenig später wurde die Donauwörther Inspektion erneut auf den Parkplatz gerufen. Ein 23-jähriger Wemdinger und dessen Kumpan zogen durch die Donau-Meile, gingen ohne erkennbaren Grund mehrere Personen der Auto-Szene massiv verbal an und zerschlugen etliche Glasflaschen auf der Fahrbahn. Der 23-jährige Hauptaggressor konnte sich auf Grund seiner starken Alkoholisierung nur noch erschwert auf den eigenen Beinen halten. Zudem war er erkennbar am Ellenbogen verletzt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,9 Promille. Auch dieser Unruhestifter kam einem polizeilichen Platzverweis nicht nach, der ihm gegen Mitternacht von den Donauwörther Beamten ausgesprochen wurde: Er pöbelte weiter. Der Mann vierhielt sich der Streifenbesatzung gegenüber in der Folge derart aggressiv, dass er in polizeilichen Gewahrsam genommen werden musste. Die Nacht verbrachte der Wemdinger in der Arrestzelle.

Anzeige