Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Neu-Ulm/A7: Autofahrer wird Aquaplaning zum Verhängnis
Rettungswagen Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm/A7: Autofahrer wird Aquaplaning zum Verhängnis

Auf der Autobahn 7, auf Höhe der Autobahnausfahrt Nersingen, kam es am Sonntag, den 26.07.2020, zu einem Verkehrsunfall.
Die Fahrerin es PKW Toyota befuhr den linken Fahrstreifen der A 7 in Fahrtrichtung Würzburg. Bei Starkregen auf regennasser Fahrbahn kam der PKW Toyota ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Die 36-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Die Feuerwehr Senden sicherte die Unfallstelle und übernahm die Reinigung der Fahrbahn.

Anzeige