Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Unfallflucht: Fußgänger von Pkw erfasst – Unfall bei illegalem Autorennen?
Mini cooper Lenkrad
Symbolfoto: fsbirorato - Pixabay

Unfallflucht: Fußgänger von Pkw erfasst – Unfall bei illegalem Autorennen?

Am 31.07.2020 ereignete sich in Lechhausen ein Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Fahrzeuge offensichtlich ein Autorennen lieferten und dabei ein Mann angefahren wurde. Die Pkws fuhren davon.
Gegen 23.25 Uhr beobachteten mehrere Zeugen einen Pkw Mini sowie einen Pkw Mercedes A-Klasse, welche die Feuerhausstraße mit massiv überhöhter Geschwindigkeit befuhren und sich offensichtlich ein Rennen lieferten. Ein 24-jähriger Fußgänger wollte in diesem Moment die Feuerhausstraße überqueren, erkannte die Fahrzeuge zu spät und trat auf die Fahrbahn. Dabei erfasste der Mini, welcher vor dem Mercedes fuhr, den Fußgänger. Beide Fahrzeuge flüchteten nach dem Anstoß – ohne Anzuhalten – von der Unfallstelle. Der 24-Jährige zog sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in die Uniklinik Augsburg gebracht.

Zeuge notiert ein Kennzeichen
Nachdem Zeugen das Kennzeichen des Mercedes erkannten, trafen Polizeibeamte den 19-jährigen Fahrer wenig später an seiner Wohnung in Augsburg an. Die Staatsanwaltschaft Augsburg ordnete bei dem Beschuldigten die Beschlagnahme des Führerscheins an.

Am flüchtigen Mini, der den Fußgänger erfasste, konnten Zeugen Teile des Kennzeichens mit „OF“ oder „OG“ ablesen.

Polizei auf Zeugensuche
Die Polizeiinspektion Augsburg Ost führt die weiteren Ermittlungen, u.a. wegen des Verdachts des verbotenen Kraftfahrzeugrennens, der Gefährdung des Straßenverkehrs, der fahrlässigen Körperverletzung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Gleichzeitig bittet die Polizei unter der Telefonnummer 0821/323-2310 um Hinweise auf den flüchtigen Pkw Mini.

Anzeige