Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Linienbus schiebt Fahrzeuge aufeinander
Feuerwehr-Rettungswagen-und-Unfallauto
Symbolfoto: Mario Obeser

Augsburg: Linienbus schiebt Fahrzeuge aufeinander

Ein Linienbus verursachte am vergangenen Freitag, den 11.09.2020, in der Augsburger Innenstadt einem Auffahrunfall mit mehreren beschädigten Fahrzeugen.
Der Linienbus fuhr gegen 17.10 Uhr in der Langenmantelstraße in Richtung Donauwörther Straße. Höhe Plärrergelände reagierte der 61-jährige Fahrer auf den vor ihm stockenden Verkehr offenbar zu spät und kollidierte mit dem Heck eines Daimlers, der am Stauende stand. Der Daimler wurde dadurch auf den VW vor ihm und dieser wiederum auf einen weiteren Pkw geschoben.

Durch den Unfall wurden der Busfahrer, zwei seiner insgesamt elf Fahrgäste (63- bzw. 78-jährige Frauen) und der 43-jährige Daimler-Fahrer mindestens leicht verletzt. Die insgesamt vier Verletzten wurden zur Untersuchung ins Klinikum gebracht. Von den weiteren Beteiligten sind bislang keine Verletzungen bekannt. Der Bus, der Daimler und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Für die notwendigen Maßnahmen vor Ort wurde die Langenmantelstraße für etwa eine Stunde gesperrt. Neben der Polizei war eine Großzahl an Einsatzkräften von Rettungsdienst und Feuerwehr im Einsatz. Der sicherlich hohe Sachschaden kann auf Grund der Gesamtumstände bislang noch nicht beziffert werden.

Anzeige