Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Feuer in landwirtschaftlichem Betrieb verursacht Millionenschaden
Rauchwolke Brand Feuer
Symbolfoto: Mario Obeser

Feuer in landwirtschaftlichem Betrieb verursacht Millionenschaden

Beim Brand eines Hopfenbaubetriebes in Nandlstadt, im Kreis Freising, wurde am gestrigen Sonntag, den 27.09.2020 ein landwirtschaftliches Betriebs- und Lagergebäude zerstört.
Auch ein Teil der bereits eingebrachten Ernte fiel dem Feuer zum Opfer.

Gegen 08.00 Uhr wurden die Rettungskräfte zu dem alleinstehenden Anwesen im Gemeindegebiet von Nandlstadt alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer im Bereich der Hopfentrocknungsanlage ausgebrochen, das sich über eine große Halle und weitere Anbauten hin ausbreitete.

Den etwa 200 Einsatzkräften von Feuerwehr und THW gelang es, das direkt angrenzende Wohnhaus sowie weitere Gebäude zu schützen. Dennoch entstand nach ersten Einschätzungen ein Sachschaden von etwa einer Million Euro. Eine Person erlitt bei eigenen Löschversuchen eine leichte Kopfverletzung und wurde durch den anwesenden Rettungsdienst wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zur Brandursache noch am Vormittag übernommen.

Anzeige