Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Falsche Polizeibeamte: Vielzahl von Anrufen auch im Raum Memmingen
Telefon Seniorin
Symbolfoto: Picture-Factory - Fotolia

Falsche Polizeibeamte: Vielzahl von Anrufen auch im Raum Memmingen

Über das vergangene Wochenende kam es zu zahlreichen Anrufen von falschen Polizeibeamten im Raum Memmingen.

Über 20 Personen erstatten diesbezüglich Anzeige bei der Polizei. Die Täter, welche vermutlich von einem Callcenter aus agierten, handelten dabei nach einer bereits bekannten Vorgehensweise: Sie gaben sich am Telefon als Kriminalbeamte aus und sagten, dass Sie eine Tätergruppe ermittelt hätten, die eine Liste mit dem Wohnort der Geschädigten als Tatort bei sich geführt hätten. Nun sollten die angerufenen Personen mitteilen, ob sie Wertgegenstände bei sich in der Wohnung aufbewahren würden.

In anderen Fällen forderten die falschen Polizeibeamten die angerufenen Personen auf, Fenster und Türen aufgrund eines angeblichen Einbruchs in der Nachbarschaft zu schließen.

Glücklicherweise durschauten alle Angerufenen die Masche, gaben keine Informationen heraus und verständigten sofort die Polizei.

Im Jahr 2020 erfolgten bislang 82 Fälle von Anrufen falscher Amtsträger im Landkreis Unterallgäu und 70 Fälle im Bereich der Stadt Memmingen. In einem Fall Ende März diesen Jahres waren die Täter erfolgreich und erbeuteten einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag.

Die Polizei weist darauf hin, dass echte Polizeibeamte niemals unter der Telefonnummer „110“ anrufen und niemals am Telefon nach Geld oder Wertgegenständen fragen.

Weitere Hinweise der Polizei:

  • Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung
  • Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten
  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen
Anzeige