Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Falsche Polizeibeamte auch im Bereich Neu-Ulm verstärkt aktiv
Schurlos Telefon
Symbolfoto: Thomas Breher

Falsche Polizeibeamte auch im Bereich Neu-Ulm verstärkt aktiv

Am Freitag, den 02.10.2020, am späten Vormittag, kam es im Bereich Neu-Ulm zu einer Vielzahl von Betrugsanrufen von so genannten falschen Polizeibeamten.
In mindestens einem Fall waren die Täter erfolgreich. Hierbei wurde im Bereich „Insel“ in Neu-Ulm ein Geschädigter dazu gebracht, Wertgegenstände im Gegenwert eines niedrigen sechsstelligen Eurobetrages in einem Versteck zu deponieren. Diese wurden kurze Zeit später von einem unbekannten Täter oder Täterin abgeholt. Die Ermittlungen hierzu werden von der Kriminalpolizei Neu-Ulm geführt, der Kriminaldauerdienst Memmingen war zur Aufnahme bzw. Spurensicherung vor Ort unterstützend tätig.

Zeugen, welche im Zeitraum zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr im Bereich der dortigen Sparkasse und der Donaubrücke verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Neu-Ulm unter Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.

In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Polizei keinesfalls telefonisch zur Herausgabe von Wertgegenständen oder Bargeld auffordert. Sollten Sie einen derart verdächtigen Anruf erhalten, wenden Sie sich umgehend an Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle.

Anzeige