Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Anwohner bedroht Jugendlichen wegen der Lautstärke
Softair Pistole
Symbolfoto: makcoud - Fotolia

Augsburg: Anwohner bedroht Jugendlichen wegen der Lautstärke

Am 09.10.2020, gegen 19.00 Uhr, teilte ein 14-jähriger Jugendlicher am Polizeinotruf mit, dass er in der Mittelstraße von einem unbekannten Mann mit einer Schusswaffe bedroht worden sei.
Aufgrund dieser Mitteilung beorderte die Einsatzzentrale sofort mehrere Streifenbesatzungen zum Einsatzort.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte den Jugendlichen sowie einen 59-jährigen Anwohner an. Erste Ermittlungen ergaben, dass es zuvor zwischen dem 59-Jährigen und drei Jugendlichen aufgrund von deren Lautstärke zu einem Streit gekommen war. Daraufhin ging der massiv alkoholisierte Anwohner zu den Jugendlichen auf die Straße und bedrohte den 14-Jährigen mit einer täuschend echt aussehenden Softair-Pistole. Polizeibeamte stellten die Softair-Waffe in der Wohnung des Beschuldigten sicher.

Gegen den Mann laufen Ermittlungen, u.a. wegen des Verdachts der Bedrohung sowie einem Verstoß nach dem Waffengesetz. (Symbolfoto)

Anzeige