Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Unfall in Süßen: Einsatzfahrzeug nicht wahrgenommen
Notarztfahrzeug Blaulicht Gelblicht
Symbolfoto: planet_fox

Unfall in Süßen: Einsatzfahrzeug nicht wahrgenommen

Am gestiegen Donnerstag, den 22.10.2020, stieß in Süßen ein VW mit einem Notarztfahrzeug zusammen, welches sich auf einer Einsatzfahrt befand.
Gegen 12.00 Uhr befand sich das Notarztfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf einer Einsatzfahrt in der Donzdorfer Straße. Dessen 40-jähriger Fahrer wollte nach links in die Fabrikstraße abbiegen. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten das Rettungsfahrzeug erkannt und Platz gemacht. Eine 51-Jährige nahm das Einsatzfahrzeug wohl nicht wahr und bog ebenfalls nach links ab, als sich der BMW des Notarztes auf gleicher Höhe befand. Die Autos stießen zusammen. Bei dem Unfall erlitten die beiden Fahrer und der Notarzt leichte Verletzungen. Die 51-Jährige kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Hinweis der Polizei: Die §§ 35, 38 StVO befreien u. a. Fahrzeuge der Polizei von den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung und bevorrechtigen sie vor allen übrigen Verkehrsteilnehmern. Diese haben „sofort freie Bahn zu schaffen“! Wenn Sie also während der Fahrt oder auch als Fußgänger ein Martinshorn hören, schauen Sie sich um, aus welcher Richtung das Einsatzfahrzeug kommt. Passen Sie ihre Geschwindigkeit an. Ein Verlangsamen und Anhalten am Fahrbahnrand ist kein Fehler. Sie schaffen dadurch Platz und Einsatzfahrzeugen wird ein ungehindertes Vorbeifahren ermöglicht. Auch an einer Kreuzung gilt, erst einen Überblick verschaffen und warten bis alle Einsatzfahrzeuge vorbei gefahren sind. Die nächste Grünphase kommt bestimmt. ACHTUNG: Ein Einsatzfahrzeug kommt selten allein! Achten Sie auf eventuell nachfolgende Einsatzfahrzeuge.

Anzeige