Home » Blaulicht-News » News Raum Göppingen » Göppingen: 39-Jähriger soll Gleichaltrigen mit Messer schwer verletzt haben
Messer Blut
Symbolfoto: Ezume Images - Fotolia

Göppingen: 39-Jähriger soll Gleichaltrigen mit Messer schwer verletzt haben

Nach einer blutigen Auseinandersetzung am gestrigen Donnerstag, den 12.11.2020, in Göppingen nahm die Polizei einen Verdächtigen vorläufig fest.
Gegen 20.45 Uhr hörten Bewohner eines Gebäudes in der Jahnstraße Hilferufe und sahen Blutspuren im Flur. In einer Wohnung trafen sie auf einen schwerstverletzten Mann, der zahlreiche Schnitt- und Stichverletzungen aufwies. Die wählten den Notruf. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein Krankenhaus.

Festnahme drei Stunden nach der Tat
Ermittlungen der Polizei führten zu einem 39-jährigen Verdächtigen aus Göppingen. Knapp drei Stunden nach der Tat nahm ihn die Polizei mit Unterstützung von Polizeihundeführern in seiner Wohnung vorläufig fest. Über die Hintergründe der Tat liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Möglicherweise gibt es Zeugen oder Zeuginnen, die im Bereich Jahnstraße, Bergstraße, Pappelallee Verdächtiges bemerkt haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07161/632360 zu melden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen auf Hochtouren. Der Verdächtige soll heute im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. Es wird gebeten, von weiteren Fragen abzusehen. Über die richterliche Entscheidung wird nachberichtet.

Anzeige