Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » Schnell “tierisch” heiß für Tiere im Fahrzeug
Bsaktuell.de, Polizei, Polizeiauto
Symbolfoto: Mario Obeser

Schnell “tierisch” heiß für Tiere im Fahrzeug

Hohe Temperaturen und strahlender Sonnenschein, sie können auch Schattenseiten haben, warnt jetzt die Polizei.
Besonders wenn Frauchen oder Herrchen ihr Tier im Auto zurücklassen, könne dies schlimme Folgen haben. Gerade für Hunde wird es dort schnell unerträglich. Bei 28 Grad im Freien ist der Innenraum schon nach zehn Minuten 35 Grad heiß, nach einer halben Stunde sind es bereits 50 Grad.

Ein Hund kann nicht schwitzen
Der Kreislauf eines Hundes ist wesentlich sensibler als eines Menschen. Die Temperatur können Hunde nicht durch Schwitzen ausgleichen, stattdessen hecheln sie. Dabei verlieren die Vierbeiner sehr viel Flüssigkeit, die rasch ersetzt werden muss. Sonst droht dem besten Freund des Menschen ein Kreislaufkollaps, der tödlich enden kann.

Warnung auch an Schatten-Parker
Wer im Schatten parkt, muss wissen, dass dieser schnell wandert. Schon bald steht der Wagen wieder in praller Sonne. Die Fenster einen Spalt zu öffnen, genügt nicht. Wer sie weiter offen lässt, kann Probleme mit der Versicherung bekommen. Deshalb rät die Polizei, keine Tiere im Auto zurück zu lassen, auch nicht für vermeintlich kurze Zeit. Schnell wird man aufgehalten – vielleicht zu lange für das Tier. In solchen Fällen muss mitunter die Polizei das Auto öffnen
und den Vierbeiner retten. Dafür muss sie dem Verantwortlichen die Kosten berechnen und in der Regel auch wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz ermitteln.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Blaulicht

Senden: Unbekannte Person ritzt langen Kratzer in Pkw

In der Nacht auf den 14.07.2019 wurde ein geparkter Pkw in der Haydnstraße beschädigt. Das Fahrzeug wurde mit einem, über drei Meter langen Kratzer, beschädigt. ...

Kein Alkohol am Steuer

Balmertshofen: Bei Verkehrskontrolle Alkoholisierung festgestellt

Seine Neugierde wurde einem Autofahrer am 13.07.2019 bei Balmertshofen zum Verhängnis, denn die Polizei interessierte sich nun für ihn. In der Nacht vom vergangenen Freitag ...