Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A96 » Holzgünz / A96: Schwerer Verkehrsunfall – BMW fliegt durch die Luft
BSAktuell
Symbolbild: Mario Obeser

Holzgünz / A96: Schwerer Verkehrsunfall – BMW fliegt durch die Luft

Nicht angepasste Geschwindigkeit als Ursache für einen Verkehrsunfall am 17.10.2015 auf der A96 bei Holzgünz sein.
Am Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr kam es auf der A 96 in Fahrtrichtung München zwei Kilometer vor der Ausfahrt Holzgünz zu einem schweren Verkehrsunfall, als ein 28-jähriger Unterallgäuer mit seinem BMW nach einem Überholmanöver nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen durchbrach den Wildschutzzaun, flog dann durch die Luft und überschlug sich in der angrenzenden Wiese mehrmals, der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer wurde dadurch lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Den Gesamtschaden beziffert die Autobahnpolizei auf ca. 25.000 Euro.

Als Unfallursache steht nicht der Witterung/nassen Fahrbahn angepasste Geschwindigkeit. Der BMW soll laut Zeugen mehr als 200 km/h gefahren sein.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige