Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Oberhausen: Raub eines Fahrrades aus Frust vorgetäuscht
Polizei, BSAktuell
Symbolfoto: Mario Obeser

Oberhausen: Raub eines Fahrrades aus Frust vorgetäuscht

Den Raub in Oberhausen, welcher Anfang November der Polizei gemeldet wurde, täuschte das Opfer aus Frust vor.
Am 5.11.2015, gegen 21:20 Uhr, wurde im Gablinger Weg bei der dortigen Bahnunterführung ein 20-jähriger Radfahrer überfallen. Die Täter lauerten ihm auf, zogen ihn vom Fahrrad und schlugen auf ihn ein. Danach flüchteten sie mit dem entwendeten Fahrrad auf dem Gablinger Weg in Richtung Innenstadt. Dieses hat einen Wert von rund 700 Euro. Durch die Schläge wurde das Opfer leicht verletzt.

Zu den flüchtigen Tätern war lediglich bekannt, dass sie ca. 25 Jahre alt sind, ca. 190 cm groß und einer Schuhe der Marke „Nike“ trugen.“

Nach den Ermittlungen der Kripo Augsburg stellt sich der Sachverhalt nun anders dar, dem 20-Jährigen wurde bereits am 5.11.2015 gegen 19:30 Uhr sein Fahrrad entwendet. Er machte sich dann zu Fuß auf dem Weg zu seinem Arbeitsplatz, nach einem Zwischenstopp in der Tankstelle am Gablinger Weg ging er durch die dortige Unterführung und wurde von zwei Heranwachsenden seinen Angaben zufolge grundlos zusammengeschlagen. Aus Frust nach den Ereignissen erfand er die Raubgeschichte und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Er muss sich jetzt aber wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Polizei Verfolgungsfahrt Verkehrskontrolle Flucht

Gersthofen: Auf der Flucht vor der Polizei Unfall verursacht

Gestern, am 18.08.2019 fiel einer Streife der Polizei Gersthofen gegen 20.00 Uhr im Stadtgebiet ein Fahrzeug auf, weshalb in der Dieselstraße einer Kontrolle unterzogen werden ...

Emblem Moto Guzzi

Aalen/A7: Sozia stirbt nach Motorradunfall im Krankenhaus

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag, 18.08.2019, gegen 14.30 Uhr auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Würzburg. Eine 41-Jährige verlor dabei ihr Leben. Nach ...