Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Senden: Arbeiter wird in ausgehobenem Graben verschüttet und tödlich verletzt
THW im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden: Arbeiter wird in ausgehobenem Graben verschüttet und tödlich verletzt

Am 24.11.2015, gegen 20:00 Uhr wurde festgestellt, dass ein Aushubhaufen, in Senden-Ay, an einer Kanalbaugrube in diese abgerutscht ist.
Ein 45-jähriger Arbeiter aus dem Kreis Günzburg konnte nicht mehr erreicht werden. Es war zu befürchten, dass der Mann verschüttet wurde. Um die Kanalgrube absuchen zu können musste durch das THW zuerst der Aushubhaufen abgesichert werden, um die Gefahr für die Rettungskräfte bei der Suche nach Verschütteten zu beseitigen. Dies gestaltete sich sehr schwierig, da das Erdreich immer wieder nachrutschte. Erst kurz vor Mitternacht konnte mit der händischen Absuche begonnen werden. Bald darauf wurde der vermisste Arbeiter ausgegraben. Er muss bei dem Unfall sofort getötet worden sein. Es gibt bislang keine Zeugen des Vorfalls. Erste Ermittlungen zur Unfallursache wurden durch den Kriminaldauerdienst übernommen.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige