Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Fahrzeug komplett ausgebrannt
FeuerwehrNeu Ulm,BSAktuell,SchwabenAktuell,Nachrichten
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Fahrzeug komplett ausgebrannt

Zu Behinderungen kam es heute Morgen in Neu-Ulm, nachdem dort ein PKW in Flammen stand.
Am Dienstag, gegen 07.35 Uhr, brannte auf der Überleitung B 30 zur B 28 in Fahrtrichtung Neu-Ulm, ein PKW Renault. Eine 28-jährige Fahrerin und ihr Ehemann waren mit dem Fahrzeug unterwegs. Die Einsatzleitstelle Krumbach verständigte die Feuerwehr Ulm, die am Einsatzort das brennende Fahrzeug löschte. Anschließend konnten die Verkehrsteilnehmer einspurig am ausgebrannten Fahrzeug vorbeifahren.

Die Autobahnpolizei Günzburg geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Das Feuer war im Motorraum des Pkw ausgebrochen. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug beträgt 4.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige
x

Check Also

Bike Motorrad

Sigmarszell/B308: Motorradkontrollen durchgeführt

Am 16.08.2019 führten Kräfte der Polizei Lindau in Zusammenarbeit mit der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr eine Motorradkontrolle ...

Fahrzeug Rettungswagen

Vöhringen: Unfall wegen Krampfanfall endet noch glimpflich – über 23.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag, den 16.08.2019, erlitt ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Neu-Ulm während der Fahrt einen Krampfanfall. Er fuhr hierbei die Staatstraße 2031 von Bellenberg ...