Home » Blaulicht-News » Landkreis Mindelheim » News Raum Mindelheim » PKW in Mindelheim wurde angezündet
Feuerwehr Blaulichtbalken
Symbolfoto: Mario Obeser

PKW in Mindelheim wurde angezündet

Ermittler des Landeskriminalamtes stellten fest, dass der PKW in Mindelheim am 20.02.2016 vorsätzlich in Brand gesetzt wurde.
Am vergangenen Samstag wurde um 1.15 Uhr über Notruf der Brand eines Pkw in der Martin-Schorer-Straße mitgeteilt. Eine Anwohnerin wurde durch ein Knallgeräusch darauf aufmerksam und alarmierte Polizei und Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand der Wagen bereits nahezu in Vollbrand und brannte im Frontbereich völlig aus. Neben dem Wagen befindliche Hecken und Holzzäune gerieten durch die Hitzeentwicklung ebenfalls in Brand, konnten aber zügig abgelöscht werden. Insgesamt wird der Sachschaden auf rund 4.000 Euro geschätzt. Noch in der Nacht wurden durch den Kriminaldauerdienst Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die vom Fachkommissariat der Memminger Kripo übernommen wurden. In Zusammenarbeit mit einem Sachverständigen des Bayer. Landeskriminalamts gelang es den Brandermittlern zwischenzeitlich herauszufinden, dass der Pkw mutwillig in Brand gesetzt wurde; dies ergab die Spurensicherung am sichergestellten Fahrzeug.




Zur Unterstützung ihrer Ermittlungen hofft die Kripo Memmingen unter der Rufnummer 08331/100-0 auf Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat in der Nacht von vergangenen Freitag auf Samstag (20. auf 21. Februar 2016) in den Wohngebieten östlich der Krumbacher Straße und nördlich der Landsberger Straße (ST2518) verdächtige Wahrnehmungen hinsichtlich auffälligen Personen oder Fahrzeugen gemacht?

Unter der Rufnummer 08261/7685-0 nimmt auch die Mindelheimer Polizei Hinweise entgegen.

Zurück zur Nachrichtenübersicht10

Anzeige