Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Lauingen a. d. Donau. » Wilde Verfolgungsfahrt: Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle
Symbolfoto: Nebojsa Bobic - Fotolia

Wilde Verfolgungsfahrt: Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Am Freitag, 10.06.2016, gegen 19:40 Uhr, wollte eine Polizeistreife in Lauingen einen 32-jährigen Pkw-Fahrer anhalten um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Nachdem er die Anhaltezeichen der Beamten missachte kam es zu einer wilden Verfolgungsfahrt mit zwei Streifenahrzeugen.

In der Dillinger Straße konnte der Fahrer dann zum Anhalten bewegt werden. Bei seiner Kontrolle verweigerte die Herausgabe der Fahrzeug- und Ausweispapiere und begann stattdessen aus dem Pkw heraus mit seinem Smartphone zu filmen. Nachdem er sich trotz mehrfacher Aufforderung beharrlich weigerte seine Personalien anzugeben wurde ihm unmittelbarer Zwang angekündigt und letztendlich Pfefferspray eingesetzt.

Polizei schlägt Seitenscheibe ein
Als der 32-Jährige daraufhin sein Fahrzeug wieder startete schlugen die Beamten an seinem Pkw die Scheibe an der Fahrertür ein. Der Fahrer konnte aber flüchten und fuhr über den Gehweg in Richtung Stadtmitte. Dabei mussten zwei Fußgänger zur Seite springen um nicht überfahren zu werden. Der 32-Jährige fuhr anschließend völlig rücksichtslos durchs Stadtgebiet und gefährdete weitere Verkehrsteilnehmer. Letztendlich konnte er in der Riedhauser Straße von zwei Polizeistreifen durch Abdrängen und schließlich Rammen des Wagens gestoppt und danach vorläufig festgenommen werden. Er war nicht alkoholisiert.

Der flüchtende Autofahrer und die eingesetzten Beamten blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Der 32-Jährige wird heute, 11.06.2016, dem Haftrichter vorgeführt. Sein derzeitiger Wohnsitz ist nicht bekannt. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an.





Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige