Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Zwei Stunden eingeschlossen: Hund aus Auto befreit
Hund
Symbolfoto: © Carola Schubbel - Fotolia

Zwei Stunden eingeschlossen: Hund aus Auto befreit

Die Feuerwehr rückte aus und befreite in Wolfertschwenden einen Hund, den sein Herrchen bei hochsommerlichen Temperaturen im Auto lies.
Eine Anzeige gegen das Tierschutzgesetz erwartet einen 43-jährigen Hundehalter, weil er seinen Hund am Samstagnachmittag bei rund 28 Grad Außentemperatur für zwei Stunden in seinem verschlossenen Fahrzeug lies. Ein aufmerksamer Bürger stellte den bereits dehydrierten Hund im Auto fest und verständigte die Feuerwehr. Diese konnten den Hund schließlich aus dem Auto befreien. Seitens der Polizei wird dringend angeraten Tiere bei sommerlichen Temperaturen nicht im Fahrzeug zu belassen, da innerhalb kürzester Zeit sehr hohe Temperaturen im Fahrzeug herrschen.

Anzeige


Zurück zur Nachrichtenübersicht

Anzeige