Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Verkehrsunfälle mit beteiligten und verletzten Radfahrern
Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Verkehrsunfälle mit beteiligten und verletzten Radfahrern

Die Polizei Neu-Ulm wurde am 03.08.2016 zu zwei Verkehrsunfällen gerufen, an denen Radfahrer beteiligt waren.

Am Mittwochvormittag um kurz vor 10.00 Uhr kam es in Neu-Ulm an der Ecke Glacis-/Offenhauser Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 62 Jahre alten Radfahrer und dem Nissan eines 53 Jahre alten Mannes aus Ulm. Der Pkw-Fahrer hatte dabei aus Unachtsamkeit die Vorfahrt des von rechts kommenden Radlers übersehen, worauf es zum Zusammenstoß kam, bei dem der Radfahrer frontal erfasst wurde. Trotzdem der 53-Jährige keinen Helm trug, kam er mit leichten bis mittleren Verletzungen davon. Vor Ort wurde er vom Rettungsdienst behandelt und anschließend zur ambulanten Versorgung in die Donauklinik gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. Gegen den Pkw-Fahrer wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Neu-Ulm, die den Verkehrsunfall aufnahmen, ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Am Abend krachte es erneut
Gegen 21.00 Uhr kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad. In diesem Fall missachtete eine 29 Jahre alte Pkw-Lenkerin aus Neu-Ulm im Einmündungsbereich der Grethe-Weiser-Straße in die Europastraße (B10) die Vorfahrt eines auf der Europastraße stadtauswärts fahrenden 69 Jahre alten Radlers, der daraufhin stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Rettungsdienst war glückicherweise nicht erforderlich. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 600 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug 110

Altusried: Polizei erntet nach Hinweis Marihuana-Plantage ab

Über vier Kilogramm Marihuana fand die Polizei am Donnerstag, den 17.10.2019, in einem Eigenheim in einem Weiler der Gemarkung Altusried. Eine anonyme Anzeige gegen den ...

lindau_hergensweiler_movie_money

Lindau/Hergensweiler: Kripo warnt vor Falschgeld – „Movie Money“

In den letzten zwei Wochen kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Lindau zu zwei Bezahlvorgängen, in denen sogenanntes „Movie Money“ verwendet wurde. Unbekannte hatten in ...