Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Schienbein gebrochen: Heranwachsende stoßen Radfahrer zu Boden
BSAktuell,Zeugenhinweise,Bayerisch SchwabenAktuell,bsaktuell.de
Symbolfoto: Mario Obeser

Schienbein gebrochen: Heranwachsende stoßen Radfahrer zu Boden

Drei heranwachsende stoßen in Neu-Ulm einen Fahrradfahrer von seinem Fahrrad und schlagen ihn später auch noch ins Gesicht. Zeugen gesucht.
Am 10.09.2016 gegen 0:30 Uhr befuhr ein 33-jähriger Radfahrer in Begleitung seines Hundes die Heinz-Rühmann-Straße in Neu-Ulm. Als der Radfahrer an einer Gruppe von drei Personen vorbeifuhr, trat plötzlich einer der Personen mit dem Fuß gegen das Fahrrad. Der 33-jährige kam daraufhin zu Fall und zog sich eine Fraktur des Schienbeines zu. Der Hund des 33-jährigen wurde bei dem Sturz am Auge verletzt und flüchtete vor Schreck. Nach ca. einer Stunde Suche konnte der Hund von seinem Herrchen wieder aufgefunden werden. Als der 33-jährige nach Auffinden seines Hundes wieder zum Ort des Geschehens zurückkam, wurde er von den drei bislang unbekannten Tätern mehrere Male mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Die drei Täter seien laut dem Geschädigten zwischen 16 und 18 Jahre alt gewesen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegen.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug 110

Altusried: Polizei erntet nach Hinweis Marihuana-Plantage ab

Über vier Kilogramm Marihuana fand die Polizei am Donnerstag, den 17.10.2019, in einem Eigenheim in einem Weiler der Gemarkung Altusried. Eine anonyme Anzeige gegen den ...

lindau_hergensweiler_movie_money

Lindau/Hergensweiler: Kripo warnt vor Falschgeld – „Movie Money“

In den letzten zwei Wochen kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalpolizei Lindau zu zwei Bezahlvorgängen, in denen sogenanntes „Movie Money“ verwendet wurde. Unbekannte hatten in ...