Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Schwer verletzt: 32-Jähriger in Ulm geschlagen und in die Blau geworfen
Polizeifahrzeug Blau mit Blaulicht Ulm
Symbolfoto: Mario Obeser

Schwer verletzt: 32-Jähriger in Ulm geschlagen und in die Blau geworfen

Mehrere bislang unbekannte Täter verprügelten in Ulm einen 32-jährigen Passanten und warfen ihn dann in das Flüsschen Blau.
Eine äußerst unangenehme Begegnung hatte ein 32-jähriger Mann am frühen Sonntagmorgen in der Ulmer Schwörhausgasse. Nach derzeitigem Ermittlungsstand traf er dort auf eine größere Personengruppe und geriet mit dieser in Streit. Nach mehreren Hieben warfen ihn die Schläger kurzerhand in das Flüsschen Blau. Als der Mann versuchte, den nur wenige Zentimeter tiefen Bach wieder zu verlassen, wurde er aus dieser Gruppe heraus noch mit Fußtritten traktiert. Dabei zog er sich schwere Verletzungen im Gesicht zu.

Vor Eintreffen der von Zeugen hinzugerufenen Polizei gelang den Tätern die Flucht. Der Mann musste aufgrund seiner Verletzungen in ein nahgelegenes Krankenhaus eingeliefert werden.

Anzeige
x

Check Also

Bremspedal Bremse

Königsbrunn: Autofahrerin erschrickt und verwechselt Pedale

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall kam es am 15.07.2019, um 11.35 Uhr, auf dem Parkplatz eines großen Supermarkts in der Föllstraße. Eine 72-jährige Frau hatte diesen ...

Polizeifahrzeug Frontblitzer

Aichach: Unfall auf der B300 fordert zwei Totalschäden

Ein 22-jähriger Mann wollte am Montag, 15.07.2019, gegen 21.30 Uhr, mit seinem Pkw an der Anschlussstelle Aichach-Nord auf die B300 in Richtung Schrobenhausen auffahren. Dabei ...