Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Fahrstreifen gewechselt und dabei Unfall verursacht
Polizeiauto mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Fahrstreifen gewechselt und dabei Unfall verursacht

Weil ein Autofahrer beim Überholen einen anderen Wagen übersehen hatte, kam es auf der A8 bei Günzburg zu einem Verkehrsunfall.
Ein 32-Jähriger war am 28.11.2016, kurz vor 6 Uhr, mit seinem Wagen auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung München gefahren und wollte kurz vor der Anschlussstelle Günzburg einen vorausfahrenden Kleintransporter überholen. Er übersah dabei einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Wagen und streifte diesen. Das Auto des Unfallverursachers geriet daraufhin außer Kontrolle, schleuderte gegen den Mitteltrog und stieß letztlich noch mit dem Kleintransporter zusammen. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei Günzburg auf etwa 15.000 Euro. Das Auto des 32-Jährigen wurde abgeschleppt, alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht auf PKW.

Günzburg: Inkassoschreiben war Betrugsversuch

Am Samstagabend kam eine Dame auf die Polizeiinspektion Günzburg, da diese am Freitag ein Inkassoschreiben mit einer Forderung in Höhe von 760 Euro erhalten hatte. ...

Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front

Neu-Ulm: Radfahrer stürzt und verletzt sich wegen Pkw-Lenker

Ein Radfahrer wurde am 24.08.2019 in Neu-Ulm bei einem Sturz verletzt. Auslöser war ein Autofahrer, der ein Stoppschild nicht beachtete. Am frühen Samstagabend befuhr ein ...