Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Verkehrsunfall auf der A8 mit zwei Verletzten beim Ausweichen
Feuerwehr GĂĽnzburg im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Verkehrsunfall auf der A8 mit zwei Verletzten beim Ausweichen

Ein Autofahrer musste am 07.02.2017 auf der A8 bei Burgau wegen eines Sattelzuges ausweichen, wodurch es zu einem Verkehrsunfall kam.
Zu dem Unfall war es gekommen, als ein 53-Jähriger mit seinem Sattelzug in Richtung München fahrend nicht aufgepasst hatte. Er geriet kurz vor 15 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit vom rechten auf den mittleren der drei Fahrstreifen. Ein dort fahrendes Auto musste deshalb nach links ausweichen, um eine Streifkollision zu vermeiden. Auf dem linken Fahrstreifen kam es jedoch zu einem Zusammenstoß mit einem Wagen, der dort mit höherer Geschwindigkeit unterwegs war. Die beiden Autos gerieten ins Schleudern und krachten jeweils gegen die rechten Schutzplanken. Beide Fahrer (54- und 31-Jahre alt) wurden mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 41.000 Euro an.

An der Unfallstelle war neben der Feuerwehr GĂĽnzburg auch die Betreibergesellschaft Pansuevia im Einsatz. In Richtung MĂĽnchen staute sich der Verkehr zirka zwei Kilometer zurĂĽck. Ăśber den linken Fahrstreifen konnten die Verkehrsteilnehmer an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Anzeige