Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Landkreis Dillingen: Hohe Sachschäden durch Auffahrunfällen
Polizeistreife mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Landkreis Dillingen: Hohe Sachschäden durch Auffahrunfällen

Im Kreis Dillingen kam es am 17.05.2017 zu zwei Auffahrunfällen mit einem Gesamtsachschaden von rund 18.000 Euro.

Am 17.05.2017 kam es in Höchstädt gegen 17.30 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Dillinger Straße auf Höhe des Friedhofs. Hierbei übersah eine 37-jährige Toyota-Fahrerin zwei vor ihr verkehrsbedingt warten Autos und prallte auf das vor ihr stehende Fahrzeug. Dieses wiederum wurde ebenfalls auf den Vordermann geschoben. Der dabei entstandene Gesamtschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Wertingen – Zu einem weiteren Auffahrunfall mit gleichem Unfallhergang kam es kurz zuvor, gegen 17.15 Uhr an der Abzweigung Dillinger Straße/Am Judenberg in Wertingen, als ein 26-jähriger VW Fahrer zwei vor ihm abbremsende Pkws zu spät erkannte und die Fahrzeuge aufeinander schob. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizei Festnahme mit Handschellen

Ulm: Festnahme eines 15-Jährigen nach einem Tötungsdelikt

Ermittlungsbehörden haben am Wochenende einen 15-Jährigen festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht, den bei einem Brand in einer Wohnung in Ulm aufgefundenen 64-Jährigen, getötet und ...

Notarzt NEF Rettungsdienst

Kreis Unterallgäu: 63-jährige Autofahrerin prallt gegen Baum

Auf der Staatsstraße 2031 kam es am späten Nachmittag bei Fellheim zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein PKW gegen einen Baum prallte. Eine 63-jährige ...