Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Lauingen a. d. Donau. » Lauingen: Mit Motorroller vor der Polizei geflüchtet
Polizeifahrzeug bei Nacht im Dunkeln
Symbolfoto: Mario Obeser

Lauingen: Mit Motorroller vor der Polizei geflüchtet

Am 18.05.2017, 20.45 Uhr, sollte der Fahrer eines schwarz-weißen Motorrollers der Marke Peugeot einer Kontrolle unterzogen werden, doch der gab Gas.
In der Zenettistraße in Lauingen wollten Beamte der Polizeiinspektion Dillingen den Zweiradfahrer zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Nach Einschalten der Anhaltesignale flüchtete der Rollerfahrer dann allerdings über das Obere Brunnental auf die Segrepromenade und weiter entlang der Donau flussabwärts. Da die dortige Durchfahrt für den Streifenwagen nicht möglich war, riss der Sichtkontakt zum Motorroller zunächst ab. Einige Minuten später konnte der Rollerfahrer, der dann zu Fuß unterwegs war, auf Höhe der Donaubrücke gesichtet werden. Beim Erblicken der Streife flüchtete er erneut, diesmal in Richtung Geiselinastraße. Über Zeugen konnte dann ein 15-Jähriger ermittelt werden, der mit dem Motorroller nach Hause gefahren war. Auf Vorhalt gab dieser den Polizeibeamten gegenüber an, den Motorroller gefälligkeitshalber für einen ebenfalls 15 Jahre alten Freund aus einem Versteck geholt zu haben. Der Motorroller, dessen Geschwindigkeit aufgrund von Manipulationen auf ca. 70 km/h geschätzt wird, wurde sichergestellt.

Da beide Jugendliche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind, erwartet sie nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Gegen den Jugendlichen, der vor der Polizei geflüchtet war, wird zusätzlich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer, die durch das verkehrswidrige und rücksichtslose zu schnelle Fahren des Rollerfahrers gefährdet worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Dillingen unter Telefon 09071/56-210 zu melden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

LEW Weihnachtsspende LSC

„Spende statt Geschenke“: LEW Service & Consulting spendet 3.000 Euro an ARBE e.V.

Geld wird zur Unterstützung psychisch belasteter Menschen eingesetzt Die LEW Service & Consulting GmbH (LSC), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lechwerke AG, spendet 3.000 Euro an ...

Agenda Preisverleihung 2017 Guenzburg

Agenda-Preis 2017 geht an Günzburger Siedlungshaus

Lokale Agenda 21 vergibt zum zwölften Mal Auszeichnung Der Agenda-Preis 2017 ist vergeben. Der Arbeitskreis Bauen, Wohnen und Energie der Lokalen Agenda 21 hat Susanne ...