Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen: Abgelenkt und aufgefahren – 10.000 Euro Schaden
Polizeifahrzeug Ulm
Symbolfoto: Mario Obeser

Giengen: Abgelenkt und aufgefahren – 10.000 Euro Schaden

Zwei Verletzte und rund 10.000 Euro Schaden waren die Folgen eines Unfalls am 30.05.2017 in Giengen.
Eine 59-Jährige fuhr kurz vor 20.00 Uhr auf der Hauptstraße. Vor einer Tankstelle muss sie zum Abbiegen ihr Auto anhalten. Das erkannte eine 24-Jährige zu spät. Sie fuhr mit ihrem Opel ungebremst auf den Volvo auf. Die 59-Jährige und ihr 60-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte beide zur Untersuchung in eine Klinik. Den Schaden schätzten die Polizisten an der Unfallstelle auf rund 10.000 Euro. Ein Abschleppdienst holte den Volvo. Nun ermittelt die Verkehrspolizei Heidenheim wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen die 24-Jährige. Sie sieht einer Strafanzeige entgegen.

Hinweise der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht! Fahrer müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen vermeiden. Jede kleine Unaufmerksamkeit kann dabei schwerwiegende Folgen haben.

Anzeige