Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Angerufene handeln richtig – Betrüger blitzen ab
Frau Telefon Telefonieren
Symbolfoto: bevisphoto - Fotolia

Heidenheim: Angerufene handeln richtig – Betrüger blitzen ab

Richtig gehandelt haben drei Frauen aus Heidenheim und Schnaitheim, die von falschen Polizisten angerufen wurden.

Bei allen drei Damen klingelte am Donnerstagvormittag in Heidenheim und Schnaitheim das Telefon. Gemeldet hat sich jedes Mal ein Mann. Dieser gab an, er sei Polizist aus Heidenheim und würde gegen Einbrecher ermitteln. Der falsche Polizist erzählte, dass in der vergangenen Nacht in der Nachbarschaft der Angerufenen eingebrochen worden sei. Im weiteren Verlauf des Gesprächs versuchte der Anrufer persönliche Daten der Frauen zu erfragen. Alle drei Angerufenen reagierten richtig. Sie legten auf und informierten die Polizei. Die Polizei in Heidenheim – Telefon 07321/3220 – ermittelt in diesen Fällen.

Der Polizei ist diese Masche der Betrüger nicht unbekannt.

So gehen die Betrüger vor:
Die Trickbetrüger rufen Sie an und geben sich als Polizeibeamte aus. Sie erzählen Ihnen, dass es vermehrt Einbrüche in Ihrer Umgebung gebe und fragen Sie nach Schmuck und Bargeld, welches Sie Zuhause verwahren. Der falsche Polizist bietet Ihnen an, die Wertgegenstände sicher bei der Polizei zu verwahren. Dafür würde er einen Kollegen schicken. Ein falscher Polizist nimmt dann die Wertgegenstände an der Haustür entgegen.

So schützen Sie sich vor falschen Polizeibeamten:
Die Polizei fragt Sie nicht am Telefon nach Wertsachen, ohne dass Sie zuvor eine Anzeige erstattet haben. Geben Sie daher am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.

  • Bewahren Sie Ruhe und gehen Sie nicht auf derartige Forderungen ein.
  • Lassen Sie sich von angeblichen Polizisten immer den Namen und das Polizeirevier nennen.
  • Bieten Sie dem Polizisten an, ihn zurückzurufen.
  • Rufen Sie anschließend die 110 an und lassen Sie sich zu dem Beamten verbinden.
  • Notieren Sie sich die auf Ihrem Telefon angezeigte Nummer des Anrufers.
  • Prägen Sie sich möglichst Stimme und Besonderheiten der Sprache des Anrufers ein.
  • Erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer Polizei, falls Sie Opfer eines solchen Betruges geworden sind.

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Anzeige
x

Check Also

Fensterscheibe Heiko Küverling Fotolia

Neu-Ulm: Unbekannter versuchte in der Schießhausallee einzubrechen

Als am 21.09.2019, gegen 21.25 Uhr, eine Familie mit dem Pkw zu ihrem Anwesen in der Schießhausallee zurückkam, vertrieben diese vermutlich einen Einbrecher. Dieser hatte ...

Polizeifahrzeug Frontblitzer

Memmingen/A7: Fahranfänger verursacht Unfall im Baustellenbereich

Erneut kam es am Wochenende im Baustellenbereich am Autobahnkreuz Memmingen auf der Autobahn 7 zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahranfänger, welcher erst seit vier Wochen ...