Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Es fing alles mit einer Lasermessung an
Polizei, Nachrichten, BSAktuell,
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Es fing alles mit einer Lasermessung an

Ein Mopedfahrer aus dem Kreis Günzburg war am 11.09.2017 in Offenhausen etwas zu schnell unterwegs. Die Probleme für den Fahrer wurden nach dessen Anhaltung immer größer.
Gestern Nachmittag führte eine Streife der Operativen Ergänzungsdienste in der Augsburger Straße im Ortsteil Offenhausen eine Geschwindigkeitsmessung mit dem mobilen Lasergerät durch. Kurz nach 17.00 Uhr konnte ein Moped gemessenen werden, welches die erlaubten 50 km/h leicht überschritten hatte. Der Fahrer, ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Günzburg, gab die Geschwindigkeitsübertretung auch gleich zu. Das zunächst größere Problem für ihn war, dass er augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, was eine Blutprobe zur Folge hatte. Auch konnte er seinen Führerschein nicht vorweisen, welchen er angeblich zuhause vergessen habe. Dies konnte schnell dahingehend abgeklärt werden, dass er gar keinen mehr hatte. Dieser wurde ihm schon vor geraumer Zeit entzogen – wegen Drogendelikten.

Nun interessierten sich die Beamten für seine Wohnung. Zu den bisher begangenen Delikten kam noch hinzu, dass bei ihm zuhause zwölf größere Cannabispflanzen und weiteres illegales Saatgut gefunden und sichergestellt werden konnte.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeiauto Polizei

Ichenhausen: Drogenfund bei Vater und Sohn

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, dachten sich die Rauschgiftfahnder der Kripo Neu-Ulm nach der Durchsuchung der Wohnung eines 52-Jährigen in Günzburg und seines ...

LEW Weihnachtsspende LSC

„Spende statt Geschenke“: LEW Service & Consulting spendet 3.000 Euro an ARBE e.V.

Geld wird zur Unterstützung psychisch belasteter Menschen eingesetzt Die LEW Service & Consulting GmbH (LSC), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lechwerke AG, spendet 3.000 Euro an ...