Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Großeinsatz: Betrunkener 36-Jähriger randaliert mit einer Axt in Neu-Ulm
Blaulicht Polizeiauto bei Nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Großeinsatz: Betrunkener 36-Jähriger randaliert mit einer Axt in Neu-Ulm

In der Nacht auf den 16.10.2017 löste ein 36-Jähriger Mann im Neu-Ulmer Stadtzentrum einen größeren Polizeieinsatz aus.

Nach einem Streit mit dem Sohn seiner Lebensgefährtin randalierte der stark Betrunkene in der gemeinsamen Wohnung. Er schlug mehrfach mit einer Axt gegen Türen und Einrichtungsgegenstände. Der Sohn verließ die Wohnung und informierte die Polizei.

Nachdem der Mann sich in der Wohnung allein zurückgezogen hatte und für die angerückten Polizeistreife nicht zugänglich war, wurde der Bereich in und um das Mehrfamilienhaus abgesperrt. Um eine Gefährdung weiterer Hausbewohner auszuschließen, mussten ca. 25 Personen vorübergehend das Haus verlassen. Sie wurden in einem nahegelegenen Einkaufszentrum durch das BRK betreut.

Nachdem der hochaggressive Mann durch Spezialkräfte der Polizei in seiner Wohnung festgenommen worden war, konnten die übrigen Hausbewohner noch in der Nacht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Aufgrund seines psychischen Zustands wurde der 36-Jährige in ein Bezirksklinikum eingewiesen.

In der Wohnung konnten mehrere Äxte sowie ein sogenannter „Morgenstern“ sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Polizeiinspektion Neu-Ulm übernommen.

Anzeige