Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Zu spät gebremst: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall
Blaulicht und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Zu spät gebremst: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Ein 24-Jähriger fuhr am Donnerstag auf ein Auto bei Laichingen auf, wodurch zisch zwei Personen leichte Verletzungen zuzogen.
Der Mann fuhr gegen 9.40 Uhr mit seinem BMW auf der Landstraße von Laichingen Richtung Merklingen. Vor ihm fuhr ein Fiat, der bremste. Das erkannte der 24-Jährige zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht wurde der Fiat auf den vor ihm fahrenden Sattelzug geschoben.

Bei dem Unfall wurden 24-Jährige und die 38-Jährige Fahrerin des Fiat leicht verletzt. Der 51-jährige Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten ins Krankenhaus. An den beiden Autos und dem Sattelauflieger wird der Schaden auf etwa 21.000 Euro geschätzt. Die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Sattelzug konnte seine Fahrt fortsetzen.

Anzeige