Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Arbeitsunfall: Mitteilung über CO2-Austritt sorgte in Neu-Ulm für Großeinsatz
Feuerwehr-Rettungswagen-und-Unfallauto
Symbolfoto: Mario Obeser

Arbeitsunfall: Mitteilung über CO2-Austritt sorgte in Neu-Ulm für Großeinsatz

Am heutigen Montag ereignete sich gegen 13.30 Uhr in einem Produktionsbetrieb in der Messerschmittstraße in Neu-Ulm ein Arbeitsunfall.
Beim Betrieb eines sogenannten Schrankfrosters kam es zum Austritt von Kohlenstoffdioxid. Die genaue Ursache hierfür, es kommen ein Bedienungsfehler oder ein technischer Defekt in Frage, steht noch nicht fest.

Der fragliche Arbeitsbereich wurde sofort geräumt und die Kühl- und Gefrieranlage abgestellt. Eine 32-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Entgegen der ersten Meldungen blieben weitere Mitarbeiter, die sich zum Unfallzeitpunkt im fraglichen Raum aufhielten, unverletzt. Sie gaben bei einer Untersuchung vor Ort gegenüber dem Rettungsdienst an, dass sie keinerlei Beschwerden verspüren.

Aufgrund der ersten Mitteilungen waren zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizei angerückt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache, hierbei sind auch die Kollegen des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizei Memmingen miteingebunden, dauern noch an.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...