Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Kreis Günzburg: Tödlicher Verkehrsunfall auf der A8 und weitere Unfälle
Unfall A8 Kreis Guenzburg 07122017 3

Kreis Günzburg: Tödlicher Verkehrsunfall auf der A8 und weitere Unfälle

Mit einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 8, auf Höhe Unterknöringen, begann am 07.12.2017 ein arbeitsreicher Nachmittag für die Einsatzkräfte.

Gegen 13.40 war ein 57-jähriger Autofahrer aus dem Raum Esslingen, auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau, in Fahrtrichtung München unterwegs. Etwa Höhe Unterknöringen fuhr er aus noch unbekannten Gründen vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen, kollidierte schräg mit dem Heck eines 25-Tonnen Lasters und krachte gegen die Leitplanke. Während sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog, wurde sein 25-jähriger Beifahrer so schwer verletzt, dass Rettungskräfte ihm nicht mehr helfen konnten. Er verstarb an der Schwere der Verletzungen. Der Fahrer des LKWs erlitt einen Schock.

Die Staatsanwaltschaft bestellte einen Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs. Der entstandene Sachschaden beträgt nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg ca. 70.000 Euro.

Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, ereignete sich ein weiterer Unfall, bei dem ein LKW einen PKW BMW gegen die Leitplanke schob. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Hier waren im Einsatz die Feuerwehren aus Günzburg, Burgau, und Leipheim, sowie der Rettungsdienst mit vier Rettungswagen der Johanniter Kötz, des BRK Weißenhorn, des ASB Langenau und der Hintergrund Rettungswagen des BRK Günzburg. Weiter zwei Notärzte aus Weißenhorn und Krumbach, ein Einsatzleiter Rettungsdienst. Ebenso zwei Rettungshubschrauber. Einer des ADAC aus Dinkelsbühl, sowie der DRF Luftrettung aus Stuttgart/Ludwigsburg. Ein Polizeihubschrauber und der Autobahnbetreiber Pansuevia war ebenfalls im Einsatz.

Auf der Strecke zwischen Röfingen und Scheppach, auf der St2025, kam es gegen 15.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person verletzte. Hier wurde der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Röfingen, Scheppach und Burgau alarmiert. Auch dieser Unfall sorgte für eine Sperrung mit entsprechenden Behinderungen.

Dem nicht genug. Auf der Gegenfahrbahn kam es dann kurz vor 15.30 Uhr, vor der Ausfahrt Günzburg, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem LKW, bei einem Überholvorgang. Auch hier war der Rettungswagen des BRK aus Jettingen. Wegen herumliegender Teile der Unfallfahrzeuge musste nun die Fahrbahn in Richtung Stuttgart ebenfalls kurzzeitig gesperrt werden.

Durch die Komplettsperrung des ersten Unfalles staute sich der Verkehr auf der A8 schnell in Richtung Stuttgart zurück. Die Feuerwehr Leipheim leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Günzburg ab.
Im Verlauf kam der Verkehr aber auch auf den Ausweichstrecken rund um Burgau, Günzburg und Leipheim zum Erliegen. Autofahrer nutzten teilweise kilometerweit die Standspur um jegliche Feldwege und gesperrte Abfahrten zu nutzen, um dem Stau zu entkommen. Darunter auch Sattelzüge. Doch auch sie standen letztlich im nahezu stillstehendem Verkehr. Im später beginnendem Feierabendverkehr staute sich die Blechlawine zurück bis zum Kreuz Ulm/Elchingen. Dabei krachte es im Rückstau, zwischen dem Autobahnkreuz und der Anschlussstelle Leipheim wieder. Die Sperrung an der Stelle des ersten Unfalles konnte schließlich gegen 18.20 Uhr aufgehoben werden.

Anzeige
x

Check Also

Unfallflucht, Bsaktuell, Nachrichten, Schwaben Aktuell, Zeugen Unfallflucht gesucht

Günzburg: An Tankstelle geparkten Pkw angefahren – Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeugführer hatte am 19.05.2019 einen an einer Tankstelle geparkten Pkw angefahren und ist danach geflüchtet. Der Polizei wurde jetzt angezeigt, dass ein Pkw, ...

Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser

Lechhausen: 11-jähriger Fahrradfahrer angefahren – Pkw flüchtig

Die bisher unbekannte Fahrerin eines weißen SUV hatte am 20.05.2019 einen jungen Radfahrer übersehen, diesen touchiert und ist ohne anzuhalten weitergefahren. Gegen 07.45 Uhr befuhr ...