Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: 19-Jähriger täuscht Einbruch vor
Kasse Bargeld
Symbolfoto: © Patryk Kosmider - Fotolia

Augsburg: 19-Jähriger täuscht Einbruch vor

Am 06.01.2018 teilte ein 19-jähriger Angestellter eines Schnellimbisses in der Viktoriastraße (beim Hauptbahnhof) mit, dass offenbar über Nacht in das Lokal eingebrochen wurde.
Beim Aufsperren am Samstagmorgen habe er festgestellt, dass u.a. die Wechselgeldkasse am Boden lag und das Küchenfenster offen stand. Aus dem Kassenbestand würden nun rund 1.000 Euro fehlen.

Als der hinzugerufene Kriminaldauerdienst dann die Räumlichkeiten genauer unter die Lupe nahm, wurden allerdings keine verwertbaren Spuren gefunden, die mit dem geschilderten Tathergang in Einklang gebracht werden konnten. Zudem verstrickte sich der 19-Jährige immer mehr mit Detailwissen zu den Geschäftsgepflogenheiten, dass er umgehend von den Ermittlern auf die Folgen einer möglichen Falschaussage hingewiesen wurde.

Daraufhin gab er zu, das fehlende Geld an sich genommen und die Geschichte mit dem Einbruch deswegen erfunden zu haben. Der entwendete Geldbetrag wurde im Anschluss bei dem jungen Mann zuhause sichergestellt und wieder an den rechtmäßigen Besitzer ausgehändigt.

Der 19-Jährige ist polizeilich bereits hinreichend als jugendlicher Intensivtäter bekannt und wird nun erneut wegen eines Eigentumsdelikts angezeigt.

Anzeige