Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Unvermittelt auf Straße gefahren: Radfahrerin in Heidenheim schwer verletzt
Notarzt NEF Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Unvermittelt auf Straße gefahren: Radfahrerin in Heidenheim schwer verletzt

Eine jugendliche Radfahrerin wurde am 03.02.2018 bei einem Verkehrsunfall in Heidenheim schwer verletzt. Polizei und Rettungsdienst im Einsatz.
Am Samstag gegen 07.55 Uhr war ein 38 Jahre alter Autofahrer mit seinem VW auf der Heidenheimer Straße in Richtung Schnaitheim unterwegs. Neben ihm fuhr eine 16 Jahre alte junge Frau auf einem Radweg. Diese fuhr Zeugenaussagen zu Folge unvermittelt von dem Radweg auf die Straße ein. Hierbei wurde sie von dem VW des 38-Jährigen erfasst und auf den Boden geschleudert. Die Radfahrerin zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und musste nach erster notärztlicher Versorgung mit einem Rettungswagen in einer Klinik gefahren werden.

Die Radfahrerin hatte keinen Helm getragen. Zudem wird durch das Verkehrskommissariat Mühlhausen ermittelt, ob Kopfhörer eines durch die Frau benutzten Musik-Players mitursächlich dafür waren, dass sie abgelenkt war.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeifahrzeug Gebäude

Günzburg: Zwei Unfälle mit geringen Blechschäden

Bei zwei kleinen Verkehrsunfällen, die sich am 08.12.2018 in Günzburg ereigneten, kam es zu einem Gesamtschaden von rund 3500 Euro. Verletzt wurde niemand. Am Samstagvormittag ...

Blaulicht Polizei

Memmingen: Vater betrunken mit Kleinbus unterwegs

In der Nacht zum 09.12.2018 wurde der Fahrer einen Multivans einer Verkehrskontrolle unterzogen, wobei bei dem 35-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt wurde. Der folgende gerichtsverwertbare Test ...