Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Mit Zigarette im Bett eingeschlafen
FeuerwehrNeu Ulm,BSAktuell,
Einsatz für die Feuerwehr Neu-Ulm. Foto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Mit Zigarette im Bett eingeschlafen

Am Freitagmorgen um 09.00 Uhr wurde der Polizei Neu-Ulm ein Brand in der Wallstraße in Neu-Ulm gemeldet. Die Feuerwehr wurde alarmiert.
Ein 45-Jähriger war beim Rauchen einer Zigarette am Bett eingeschlafen und setzte dadurch seine Matratze in Brand. Nachdem er den Brand bemerkt hatte, warf er die brennende Matratze aus dem Fenster in den Hof. Die Feuerwehr Neu-Ulm konnte den Brand schnell löschen und die Wohnung lüften. Der 45-Jährige wurde aufgrund des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung mit dem Rettungsdienst in die Donauklinik gebracht. Auf den 45-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung zu.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarztfahrzeug und Rettungswagen Frontblitzer

Jettingen: Arbeiter zwischen zwei Stapler eingequetscht

Ein schwerer Betriebsunfall ereignete sich am 17.10.2018 gegen 12.00 Uhr in einem Metallbetreib in der Dieselstraße in Jettingen. Ein 59-jähriger Arbeiter, der mit einem Gabelstapler ...

Unfall Polizei Feuerwehr Rettungsdienst Blaulicht

Kellmünz/A7: Vorbildliches Verhalten von Ersthelfern nach Unfall

Nach einem Verkehrsunfall heute Nacht, 18.10.2018, auf der Autobahn handelten zwei Ersthelfer genau richtig und verhinderten dadurch vielleicht Schlimmeres. In der vergangenen Nacht kurz vor ...